Geschichte


Eine kleine Geschichtsstunde...

Unsere Apotheke blickt auf eine über 60-jährige Geschichte zurück. Sie wurde als „Schützenhof-Apotheke“ am 16. August 1949 gegründet, allerdings einige Meter weiter rechts von ihrem heutigen Standort, an dem sich nun ein Supermarkt befindet. An dieser Stelle stand nämlich das „Hotel Schützenhof“, in dessen Räumen Walter Schulz seine gleichnamige Apotheke eröffnete – als erst zweite in ganz Oberursel

Nach den ersten fünf erfolgreichen Jahren zog die Apotheke dann in einen eigenen Neubau, in der Liebfrauenstrasse3, wo man sie noch heute findet.

1962 übernahm dann der Sohn des Gründers, Apotheker Dieter Schulz-Isenbeck, die Apotheke und setzte die Arbeit seines Vaters fort.

1992 wurde Hans-Jürgen Eickmeier, nach Jahren der Miteigentümerschaft, Chef des nunmehr seit 1980 „Schützen-Apotheke” genannten Betriebes. Die Namensänderung rührte zum einen daher, dass „Schützenhof“ zu sehr nach Gastwirtschaft klang und zum anderen sich das Gebäude auf dem ehemaligen „Schützenplatz“ befindet.

Seit dem Jahr 2003 führt die Apothekerin Frau Kathrin-Susanne Mackert die Apotheke mit ihrem freundlichen Team. Die Schützen-Apotheke ist mit den Anforderungen eines modernen Gesundheits-versorgungssystems stetig gewachsen und bietet ihren Kunden, heute wie damals, immer den besten Service und eine kompetente Beratung.

Im Jahr 2007 haben wir unsere Geschäftsräume von Grund auf renoviert, um unsere Kunden in einem noch ansprechenderen und moderneren Rahmen beraten und bedienen zu können.

2012

News

Mit Honig gegen Husten
Mit Honig gegen Husten

Natürlicher Helfer

Mit dem Herbst beginnt auch die Erkältungszeit. Doch nicht jede Atemwegsinfektion muss auch mit Medikamenten behandelt werden. Eine Studie aus Oxford empfiehlt stattdessen ein altes Hausmittel.   mehr

Fettleber: Unbemerktes Gesundheitsrisiko
Fettleber: Unbemerktes Gesundheitsrisiko

Jeder 5. Deutsche betroffen

Weit verbreitet, aber oft unbemerkt: Immer mehr Menschen leiden unter einer Fettleber. Entdeckt man sie frühzeitig, lassen sich die drohenden Folgen wie Leberkrebs und Leberzirrhose mit einfachen Maßnahmen abwenden.   mehr

Wie riskant ist die „Pille“?
Wie riskant ist die „Pille“?

Thrombose und Krebs

Seit 60 Jahren wird mit der Anti-Baby-Pille verhütet. Ihre Vorteile sind bekannt. Doch wie sieht es mit Krebsgefahr und Thrombosen aus? Zwei Mainzer Wissenschaftlerinnen haben die aktuelle Studienlage zu den Risiken der Pille ausgewertet.   mehr

Schwangerschaftsdemenz nach Geburt
Schwangerschaftsdemenz nach Geburt

Denkfähigkeit im Wochenbett verringert

Lange wurde angenommen, dass Frauen während der Schwangerschaft übermäßig vergesslich und verwirrt seien. Eine Studie aus dem Jahr 2017 zeigt jedoch: Die „Schwangerschaftsdemenz“ der Mutter beginnt erst im Wochenbett.   mehr

Alternative zu Antibiotika?
Alternative zu Antibiotika?

Strategien gegen Resistenzen

Multiresistente Keime sind vor allem im Krankenhaus ein ernst zu nehmendes Problem. Viele Menschen versterben inzwischen an den nicht mehr behandelbaren Infektionen, da die Bakterien resistent gegen nahezu alle Antibiotika sind. Wie müssen also die Antibiotika der Zukunft aussehen, um effektiv und möglichst ohne Resistenzentwicklung bakterielle Infektionen behandeln zu können?   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Heilpflanzen A-Z

Heilpflanzen

Eine Heilpflanze (auch Drogenpflanze oder Arzneipflanze genannt) ist eine Pflanze, die in der Pflanzenheilkunde (Phytotherapie) wegen ihres Gehalts an Wirkstoffen zu Heilzwecken oder zur Linderung von Krankheiten verwendet werden kann. Sie kann als Rohstoff für Phytopharmaka in unterschiedlichen Formen, aber auch für Teezubereitungen, Badezusätze und Kosmetika verwendet werden.

Mehr erfahren
Schützen-Apotheke
Inhaber Kathrin Susanne Mackert
Telefon 06171/5 10 31
Fax 06171/5 73 91
E-Mail info@schuetzen-apotheke-oberursel.de